Aktuelles

Geschäftsführerwechsel in der Elektro-Innung Chemnitz zum 1.1.2023

Thomas Christen wird Nachfolger von Robby Drechsel

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Innungsmitglieder, Sehr geehrte Geschäftspartner,


seit 1.1.2023 bin ich als Geschäftsführer und Nachfolger von Robby DrechseI in der Elektro-Innung Chemnitz tätig. Ich sage hiermit ganz herzlich "Hallo" und freue mich darauf Sie persönlich kennen zu lernen. Seit Oktober 2022 arbeite ich mich in die operativen Arbeitsabläufe der Elektro-Innung Chemnitz ein. An erster Stelle steht für mich, alle Mitgliederinteressen gegenüber Behörden und staatlichen Institutionen bestmöglich zu vertreten. Die Stärkung unseres Elektrohandwerks in der Region hat dabei oberste Priorität. Weiterhin liegt mir das Thema Ausbildung sehr am Herzen. Nur mit einem starken Nachwuchs können wir die Zukunft im E-Handwerk erfolgreich gestalten sowie den Fortbestand der Betriebe sichern und damit eine starke und leistungsfähige Elektro-Innung bleiben. 

Meine erste Aufgabe ist es, die Innung so weiterzuführen, wie Sie es von Robby Drechsel gewohnt sind.Fachliche Beratung, Informationsbereitstellung, Planung und -organisation von Aus-, Fort- und Weiterbildungen, Öffentlichkeitsarbeit, Rahmenversträge für Vergünstigungen von Innungsmitgliedern uvm. zählen dabei zu meinen täglichen Aufgaben. So können Sie bereits die Veranstaltungen für 2023 auf unserer Homepage finden oder den aktuellen Tarifvertrag im Mitgliederbereich einsehen. Weitere Aktualisierungen zu z.Bsp. konkreten Mitgliedsvorteilen folgen. 

Da die Frage bereits öfter gestellt wurde: Frau Ines Fischer wird der Elektro-Innung Chemnitz weiterhin treu zur Seite stehen, so dass Sie auch zukünftig auf ihre Erfahrung und Know-How setzen können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Sollten Sie Fragen, Wünsche, Anregungen oder andere Anliegen haben, zögern Sie bitte nicht auf mich zuzukommen.

Email: christen@elektro-innung-chemnitz.de

Telefon Büro: 0371 – 40 43 004

 

Mit freundlichen Grüßen 

Thomas Christen

Robby Drechsel verabschiedet sich als Geschäftsführer der Elektro-Innung Chemnitz

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Innungsmitglieder, Sehr geehrte Geschäftspartner,

 

nach über 32 Jahren als Geschäftsführer der Elektro-Innung Chemnitz befinde ich mich seit 1.1.2023 im Ruhestand.

Rückblickend fragt man sich, und da geht es bestimmt nicht nur mir so, wo diese Jahre hingegangen sind? Wenn man sich etwas intensiver auf diese Gedanken einlässt, wird einem jedoch auch sehr bewusst, was alles in dieser Zeit geschehen ist. An dieser Stelle möchte ich das Private einmal beiseite lassen und vor allem auf die Entwicklung unsere Branche eingehen.

Die Einführung der Marktwirtschaft und der damit verbundene vollkommende Wechsel der betriebswirtschaftlichen Aufgaben in den Firmen war sicherlich die größte Herausforderung für alle Betriebe, die den Wechsel erlebt haben. Keine Generation hatte das vorher zu bewältigen! Ich durfte das begleiten, verfolgen und in meiner Tätigkeit unterstützen, wobei ich dies genauso lernen musste, wie alle anderen auch. Neue Gesetze und Vorschriften brachen über uns herein, technische Bestimmungen mussten erfasst werden, ja unsere ganze Welt wurde neu geordnet. Fast nichts im gewerblich-beruflichen Leben war so wie früher.

Gut, dass zu Beginn dieses Umbruchs entschlossene Handwerker unsere Interessenvertretung - die Elektro-Innung Chemnitz gegründet haben. Anfänglich war mir die tiefe Bedeutung eines solchen Verbandes für das Handwerk als Ganzes überhaupt nicht bewusst! Erst im Laufe der Zeit, auch nachdem ich mich mit der Geschichte des Handwerks näher beschäftigt hatte, wurde mir die Notwendigkeit einer Organisationsstruktur im Handwerk klar. Nicht umsonst bestehen ähnliche Strukturen schon seit Jahrhunderten! Die relative Kleinteiligkeit der Betriebe erfordert unbedingt einen starken Zusammenschluss, um im Gefüge von politischen und industriellen Zielsetzungen und Interessen in unserer Gesellschaft überhaupt gehört zu werden.

In diesem Bewusstsein ist die Freiwilligkeit in der Organisationsstruktur kein Nachteil, sondern eine starke Basis. Nur wenn ein Verband mit dieser Überzeugung getragen wird, kann etwas erreicht und nachhaltig gestaltet werden! Wenn wir es nicht selbst in die Hand nehmen - jemand anders kümmert sich im Sinne unseres Handwerks nicht darum!

Wie überall im Leben, kann man natürlich nicht alles erreichen, dabei hat sich unsere Innung gut entwickelt und hat eine stabile Basis. Als Beispiele möchte ich hier nur die seit langer Zeit, eigenständige Durchführung der Gesellenprüfungen oder die Zusammenschlüsse mit den Innungen Hohenstein/Glauchau und Annaberg nennen. Die lange vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern und unseren Partnern aus der Industrie kann auch nur auf einer soliden Basis gedeihen, die immer wieder erneuert werden muss. Nicht vergessen möchte ich die vielen schönen Unternehmungen, ob es nun grandiose Reisen oder bis in die Öffentlichkeit strahlende Veranstaltungen waren. All das gehört zu einer lebendigen, modernen Innung und zeugt von der Stabilität und Ausgeglichenheit unseres Verbandes. Dabei wuchsen nicht nur gute kollegiale Beziehungen, sondern auch freundschaftliche Kontakte, die ich nicht missen möchte.

Die Elektro-Innung Chemnitz gilt als verlässlicher und geachteter Partner in der Branche und ist das Ergebnis des Engagements aller Innungs- und Ausschussmitglieder auf allen Ebenen. Ich durfte dazu meinen Teil beitragen. Es war anfangs natürlich nur ein “Job”, besonders in der Zeit des Umbruchs unserer Gesellschaft, in der keiner wusste, wohin die Reise geht. Das Verhältnis zu meiner Tätigkeit entwickelte sich jedoch im Laufe der Zeit immer mehr zu einer starken Verwurzelung in unserer Branche und ich kann heute mit Überzeugung sagen, dass ich mich als Teil unseres E-Handwerks fühle! Auch wenn ich den Erwartungen dem ein oder anderen gegenüber vielleicht nicht immer gerecht werden konnte, so waren die Kontakte stets von Kollegialität und Vertrauen geprägt. Die bodenständige, offene und realistische Sichtweise des Handwerks entspricht auch meinem Verständnis von Zusammenarbeit und Kommunikation. Deshalb hatte ich in meiner Arbeit immer ein gutes Gefühl - JA, es hat mir Freude bereitet, gemeinsam mit Ihnen für unsere Innung zu wirken!

Besonders hervorheben möchte ich die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Obermeistern, Vorständen und Ausschussmitgliedern in all den Jahren, die Voraussetzung und Ansporn zugleich für eine engagierte Arbeit waren. Ohne diese Basis wäre die zurückliegende langjährige Tätigkeit nicht möglich gewesen. Besonderen Dank und Respekt möchte ich gegenüber den Obermeistern, mit denen ich zusammenarbeiten durfte, ausdrucken! Christian Hofmann, mit dem ich die ersten Wege bereiten konnte, Dietmar Borchers, dem die weitere Gestaltung mit neuen Ideen am Herzen lag und Thomas Strieter, mit dem ich den Generationswechsel in den Gremien, als wichtige Voraussetzung für das weitere Gedeihen unserer Innung, begleiten durfte.

Dieses Vertrauen war die Grundlage, um eigene Gedanken einzubringen zu können und damit kreativ an der Gestaltung des Innungslebens mitzuwirken. Dafür möchte ich allen meinen herzlichsten Dank aussprechen! An dieser Stelle danke ich natürlich auch meiner Mitarbeiterin Frau Ines Fischer für die vielen Jahre vertrauensvoller und konstruktiver Zusammenarbeit im Team! Ich wünsche unserem E-Handwerk, Ihnen persönlich und Ihren Familien für die Zukunft alles erdenklich Gute!

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit den allerbesten Grüßen

Ihr Robby Drechsel

Tarifsammlung 2023 im Mitgliederbereich abrufbar / Veranstaltungen für 2023 aktualisiert

Tarifsammlung 2023 Veranstaltungen und Seminare 2023

90+2 Jahre Elektro-Innung Chemnitz - im Chemnitz-Fernsehen

Die über 90-jährige Tradition ist ein schöner und eindrucksvoller Grund zum Feiern, was eigentlich schon vor zwei Jahren geplant war.

Deshalb hatte die Elektro-Innung Chemnitz am 06.Mai 2022 zu einem festlichen Empfang in die Eventhalle "Kraftverkehr",  einem wunderschön gestalteten Industrie-Ambiente mit Tradition, eingeladen.

Gemeinsam mit Freunden und Partnern  wurde nicht nur die Tradition gepflegt, sondern vielmehr ein neuer Schritt bei der Gestaltung der Zukunft unternommen.

Ohne Strom läuft nichts !

90+2 Jahre Elektro-Innung Chemnitz - Festveranstaltung

 

Video-Bericht

Elektro-Innung Chemnitz auf der Baumesse 2020

Die "Baumesse Chemnitz" ist eine der wichtigsten Präsentationen des Fachhandwerks in unserer Region.
Für uns als  Elektro-Innung Chemnitz und  als Vertreter der Elektro- und Informationstechnikerhandwerke im Großraum Chemnitz gibt es keine bessere Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Partnern aus der Industrie, die Leistungsfähigkeit des E-Handwerks zu demonstrieren.
Innungsfachbetriebe zeigen Markenprodukte von Markenherstellern der Gebäudetechnik !

Auf unserem Messestand demonstrieren wir ein vielfältiges Angebot von Produkten, Dienstleistungen und ganzheitlichen Lösungen und reden mit unseren Kunden über eine sinnvolle Realisierung.

!!!  Nächste Baumesse: Februar 2023  !!!

Bild: Pixabay – craigclark

Fachkräfte im Glasfaserausbau: noch Rückmeldungen aus den E-Handwerken gefragt!

11.11.2020

Am Glasfaserausbau geht kein Weg vorbei, doch es mangelt an Fachkräften. Eine Umfrage soll nun dabei helfen, den Bedarf gezielt zu ermitteln und…

Jetzt weiterlesen …

Neuer Vorstand des Fachverbandes seit 10. Juli 2020 im Amt

31.08.2020

Wiedergewählt als Vorsitzender des Fachverbandes wurde Andreas Schulze aus Dresden, der das Vertrauen der Mitgliederversammlung, die am 10. Juli 2020…

Jetzt weiterlesen …

Leipzig im nächsten Jahr Gastgeber für nationale EMA-Tagung

23.07.2020
Jetzt weiterlesen …
Bild: ArGe Medien im ZVEH

Elektroanlage als Herzstück der Energiewende

10.06.2020

Gemeinsam präsentierten ZVEH und ZVEI Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sowie Vertretern seines Ministeriums ein Konzept für ein Förderprogramm…

Jetzt weiterlesen …

Leitfaden des ZVEH zur Coronakrise aktualisiert

27.05.2020

Da die Bestimmungen und Verordnungen zur Pandemie ständig der Lage angepasst werden, hat der ZVEH den Leitfaden für Elektrohandwerksbetriebe zur…

Jetzt weiterlesen …

Anzeichen der Entspannung

19.05.2020

Nach einer erste BEfragung Ende März 2020 hat der ZVEH nun eine zweite Umfrage zur Corona-Krise unter Innungsfachbetrieben duchgeführt.

Jetzt weiterlesen …
Bild: Gesellschaft zur Förderung der Fachbetriebe für Gebäudetechnik in M-V (GFG mbH)

„Deutschland tankt Strom“ geht an den Start

15.05.2020

Ein neues Portal zum Thema Elektromobilität informiert Verbraucher rund ums Thema Elektromobilität. Highlight ist die integrierte Fachbetriebssuche.

Jetzt weiterlesen …

Kunden-Infomaterial zum Arbeiten während der Corona-Krise

24.04.2020

Die Einhaltung von Mindestabstand und die Wahrung der Hygienevorschriften gehört in der Corona-Krise auch für die Innungsfachbetriebe zur täglichen…

Jetzt weiterlesen …
Bild: ArGe Medien im ZVEH

Elektrohandwerke laut Bundesministerium des Innern systemrelevant

31.03.2020

Der ZVEH hat um behördliche Bestätigung gebeten, dass die Elektrohandwerke systemrelevant sind – wichtig für den Fall von Ausgangssperren.

Jetzt weiterlesen …
Bild: pixabay – loufre

Leitfaden als Hilfe für die Innungsfachbetriebe

25.03.2020

Ein umfangreiches Dokument bündelt Informationen rund um die Corona-Krise – von Auftragsstornierung über finanzielle Hilfen bis Hygienemaßnahmen

Jetzt weiterlesen …

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: oder rufen Sie uns an: