News - Detailansicht
11.01.2011

E-Handwerke starten neue Nachwuchskampagne

Jüngst starteten die E-Handwerke ihre neue Nachwuchs-Imagekampagne. Sie informiert Jugendliche über die guten Perspektiven in den sieben Berufen der elektro- und informationstechnischen Handwerke. Informationen im Internet unter www.e-zubis.de und Broschüren mit aktuellen Fotos bereiten den Weg für gute, persönliche Gespräche, zum Beispiel bei Infotagen in Schulen, auf Messen, in Vereinen oder auch im persönlichen Bekanntenkreis von Innungskollegen und Innungsbetrieben. Das Infomaterial zeigt interessierten Jugendlichen, dass ihnen eine Ausbildung in den E-Handwerken alles bietet, was sie von einer guten beruflichen Zukunft erwarten.

E-Handwerke starten neue Nachwuchskampagne
Titelbild der InformationsbroschüreInnenseite der Informationsbroschüre
E-Handwerke starten neue Nachwuchskampagne
Titelbild der InformationsbroschüreInnenseite der Informationsbroschüre
E-Handwerke starten neue Nachwuchskampagne
Titelbild der InformationsbroschüreInnenseite der Informationsbroschüre

Jüngst starteten die E-Handwerke ihre neue Nachwuchs-Imagekampagne. Sie informiert Jugendliche über die guten Perspektiven in den sieben Berufen der elektro- und informationstechnischen Handwerke. Informationen im Internet unter www.e-zubis.de und Broschüren mit aktuellen Fotos bereiten den Weg für gute, persönliche Gespräche, zum Beispiel bei Infotagen in Schulen, auf Messen, in Vereinen oder auch im persönlichen Bekanntenkreis von Innungskollegen und Innungsbetrieben. Das Infomaterial zeigt interessierten Jugendlichen, dass ihnen eine Ausbildung in den E-Handwerken alles bietet, was sie von einer guten beruflichen Zukunft erwarten.


Neue Kino-Optik
Bücher und Kinofilme, wie z. B. »Biss zum Morgengrauen«, haben in den vergangenen Jahren eine ganze Generation von Jugendlichen geprägt. Die Filme brachen alle Besucherrekorde und sind inzwischen Kult. In dieser Welt geht es um solide, traditionelle Werte wie Treue, Ehre und Aufrichtigkeit, die jungen Menschen von heute offensichtlich wieder wichtig sind. Weil diese Filme den Nerv der Zeit treffen und bei Jugendlichen so gut ankommen, wurden für die Fotos der neuen Kampagne ähnlich anmutende Hauptdarsteller gewählt. Die »Filmwelt« funktioniert bei Jugendlichen sehr gut, die Inhalte werden dadurch besser vermittelt.

Die neue Broschüre
Die aktuelle Nachwuchskampagne im E-Handwerk nutzt diesen Trend: Die neue Nachwuchsbroschüre im handlichen DIN A5 Format enthält zeitgemäße Motive zu den sieben Ausbildungsberufen. Zugleich übersetzt sie die moderne Bildsprache in den Berufsalltag.


Social Media Marketing
Eine weitere Maßnahme der Nachwuchskampagne ist Social Media Marketing. Damit holen die E-Handwerke die Jugendlichen dort ab, wo sie am besten zu erwischen sind: im Internet! Mehr als drei Viertel der Jugendlichen haben ein Profil in einem sozialen Netzwerk und tummeln sich mindestens einmal am Tag auf diesen Plattformen. Die E-Handwerke werden junge Menschen künftig auch dort ansprechen – mit eigenen Themenseiten und mit Diskussionsforen z. B. in Facebook und Schüler-VZ. Dazu kommen Beiträge auf der Plattform Twitter. Über diese Schiene sollen vor allem internetaffine Eltern und Lehrer auf die zukunftsträchtigen E-Berufe aufmerksam gemacht werden. Diese Gruppe hat entscheidenden Einfluss bei der Berufswahl.


Relaunch: www.e-zubis.de
Natürlich spielt auch in der neuen Kampagne die Website www.e-zubis.de eine Schlüsselrolle: In sozialen Netzwerken werden die Jugendlichen für die Ausbildungsberufe im E-Handwerk interessiert. Sie erfahren dort die Basisinformationen zu den Berufen und zur Branche. Weiter gehende Informationen erhalten sie dann auf der Website www.e-zubis.de, die natürlich in den sozialen Netzwerken verlinkt ist. Wenn sie sich tiefer über die einzelnen Berufe und ihre Perspektiven informieren wollen, finden sie alle Details auf www.e-zubis.de.

 
E-Handwerke in Schulen.
Für Lehrer gibt es im Rahmen der neuen Nachwuchskampagne ein eigenes Schulpaket mit Unterrichtsmaterial, in dem es unter anderem um die sieben Ausbildungsberufe im E-Handwerk geht. Innungsbetriebe und Innungen erhalten das Schulpaket über den zuständigen Fach- oder Landesinnungsverband. Darin steht alles, was für den Kontakt mit Schulen wissenswert ist.


Das Innungspaket!
Damit die Innungen von der neuen Nachwuchskampagne im vollen Umfang profitieren, erhalten sie ein kompaktes Innungspaket für die Arbeit vor Ort:

  • Ein Tischarbeitsblatt beschreibt anschaulich den Ablauf der Nachwuchskampagne. Es enthält viele wertvolle Tipps für gute Nachwuchsarbeit in der Innung.

  • Die neue Nachwuchsbroschüre im handlichen DIN A5 Format mit Fotos zu den einzelnen Ausbildungsberufen im Stil der Kinohits. Dazu eine junge, frische Beschreibung der Berufsbilder und viele gute Argumente für eine Ausbildung in den E-Handwerken. Passend hierzu gibt es ein DIN A2 Poster.

  • Brandneu: Eine eigene Karriere-Karte für Gymnasiasten. Sie richtet den Fokus auf die vielen Chancen nach der Ausbildung.

  • Ein Bestellformular für Werbemittel, damit die Innungen im Kontakt mit den Jugendlichen gut gerüstet sind.


Quelle: ArGe Medien im ZVEH

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektro-innung-chemnitz.de oder rufen Sie uns an: 0371 4043 004