News - Detailansicht
13.01.2011

Neues EU-Label bietet mehr Orientierung

Erstmals auch europaweit einheitliche Kennzeichnung von Fernsehgeräten
Seit dem 20. Dezember 2010 ist europaweit ein neues EU-Label zur Kennzeichnung des Stromverbrauchs von Elektrogeräten gültig. Für Fernsehgeräte wurde erstmals ein einheitliches Label zur Kennzeichnung des Stromverbrauchs verbindlich eingeführt. Geräte mit dem neuen Label können ab sofort im Handel erhältlich sein. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) gibt im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz einen Überblick über die wichtigsten Fakten zum neuen Label.

Erstmals auch europaweit einheitliche Kennzeichnung von Fernsehgeräten

Seit dem 20. Dezember 2010 ist europaweit ein neues EU-Label zur Kennzeichnung des Stromverbrauchs von Elektrogeräten gültig. Für Fernsehgeräte wurde erstmals ein einheitliches Label zur Kennzeichnung des Stromverbrauchs verbindlich eingeführt. Geräte mit dem neuen Label können ab sofort im Handel erhältlich sein. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) gibt im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz einen Überblick über die wichtigsten Fakten zum neuen Label.

Von Rot bis Grün: Das neue EU-Label wird die Geräte wie bisher in unterschiedliche Energieeffizienzklassen unterteilen,  denen bestimmte Farbbalken zugeordnet sind. Die Farbbalken reichen von Grün (geringer Stromverbrauch) bis Rot (hoher Stromverbrauch) und bieten dem Verbraucher beim Gerätekauf eine Orientierung zur Energieeffizienz eines Produkts.

Neue Effizienzklassen: Für Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler und Waschmaschinen wird zukünftig A+++ als höchste Energieeffizienzklasse gelten. Für Fernsehgeräte wird zunächst die Klasse A Geräte mit sehr niedrigem Energieverbrauch kennzeichnen.* Bisher waren besonders energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte mit einem A++ gekennzeichnet, bei Geschirrspülern und Waschmaschinen galt A als die höchste Effizienzklasse.

Übergangsfrist beachten:
Geräte im Handel, die noch mit einem alten Label ausgezeichnet sind, müssen nicht sofort mit einem neuen Etikett versehen werden. Es gilt eine zwölfmonatige Übergangsfrist, in der ebenso Geräte mit bisherigem wie mit neuem EU-Label erhältlich sein werden. Spätestens ab 20. Dezember 2011 dürfen dann nur noch Geräte in Verkehr gebracht werden, die mit einem neuen EU-Label gekennzeichnet sind.    

Neue Icons: Ebenfalls neu ist die Darstellung produktspezifischer Informationen wie z. B. die maximale Geräuschentwicklung oder das Volumen eines Kühlschranks in Form kleiner Piktogramme am unteren Rand des Labels.
Neben der grafischen Neugestaltung des Labels wurde beschlossen, dass zukünftig auch weitere Produktgruppen mit einem europaweit einheitlichen Label ausgezeichnet werden können. So sind derzeit zum Beispiel entsprechende Vorlagen für Staubsauger oder Warmwasserbereiter in Vorbereitung.   

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter » www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

*Hinweis: Für Fernsehgeräte wurde festgelegt, dass die Skala der Energieeffizienzklassen in den nächsten Jahren schrittweise um A+ (2014), A++ (2017) bzw. A+++ (2020) erweitert wird.


Hier die Label zum downloaden:
» Energie Geräte für Haushalts Spühlmaschinen
» Energie Geräte für Haushalts Waschmaschinen
» Energie Geräte für Fernseher
» Energie Geräte für Haushalt Kühlgeräte
» Wein-Lagerungsgeräte

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektro-innung-chemnitz.de oder rufen Sie uns an: 0371 4043 004